Claudia Grothus, Praxis für klassische Tierhomöopathie und Hundeverhaltenstherapie
This is:  Cube3

Toolbox: Standortnavigation, PDF-Druck, Schriftgröße, Hilfe

This is:  Cube4
This is:  Cube5

Hunde muss man nicht waschen

...es sei denn, sie finden auf dem Spaziergang einen herrlich duftenden, halb verwesten Fisch! Nur wenige Hunde können da widerstehen. Sie werfen sich buchstäblich kopfüber in die ekelhafte Masse und robben sich genüsslich vom Hals bis zum Hintern darüber weg. Boah…! Wohl dem, der von solch einem Ereignis zu Fuß nach Hause gehen kann und nicht gezwungen ist, mit dem glücklich parfümierten Tier im Auto zu fahren.

Hunde wälzen sich

Hunde finden immer mal irgendwo einen Klecks unbeschreiblich riechender Biomasse (deren Natur ich hier gar nicht weiter ausführen will) und wälzen sich darin. Das ist so. Hunde sind so. Und so ein Highlight im Alltag unserer Vierbeiner ist tatsächlich ein sehr plausibler Grund, den Hund doch zu waschen. Und zwar mit irgendetwas, das gut schäumt und in der Lage ist, diesen bestialischen Gestank wieder aus dem Fell herauszuwaschen. Meist hat man dann noch nicht einmal ein wirksames Hundewaschmittel zur Hand und behilft sich mit dem eigenen Shampoo. Das Ergebnis von Shampoo auf verwestem Fisch ist dann ein seidenglattes Fell, das nach Shampoo UND verwestem Fisch duftet…

Ein weiterer Grund, warum Hunde stinken können, sind Bakterien.

Hundeseife kaufen

This is:  Cube6 - Hauptinhalt
This is:  Cube7
This is:  Cube9